Leitbild

1. Präambel

Dieses Leitbild ist zentraler Bestandteil der Grundlagen des KreisSportBundes Rotenburg (Wümme). Mit diesem Leitbild wollen wir das Profil unseres KreisSportBundes für alle Interessierten eindeutig darstellen. Das Leitbild spiegelt unsere Ziele, Werte und Normen wider und enthält Aussagen zu unserem Menschenbild. Allen Beteiligten und Interessierten am gemeinnützigen Sport soll dieses Leitbild Orientierung geben, Identifizierung bieten, Qualitätsmaßstäbe beschreiben und ihre Motivation zur Mitgestaltung erhöhen. Der Landkreis Rotenburg (Wümme) ist von der Fläche her einer der größten Landkreise in Niedersachsen. Er liegt zwischen den Ballungsräumen Hamburg und Bremen im ländlichen Raum Niedersachsens und hat eine Nord-Süd-Ausdehnung von fast 100 Kilometern und eine Fläche von 2.070 Quadratkilometern. Den ländlichen Kreis prägen dreizehn starke Städte, Gemeinden und Samtgemeinden, die sich zu einer dynamischen Wachstumsregion mit solider Wirtschaftsstruktur entwickelt hat. Den Lebens- und Erlebenswert der Region macht eine große kulturelle Vielfalt aus, in der Sport eine wesentliche und wichtige Rolle spielt. Die Interessen des gemeinnützigen Sports im Kreis werden vom KreisSportBund Rotenburg (Wümme) vertreten und repräsentiert. Der KreisSportBund Rotenburg (Wümme) ist der Zusammenschluss der selbstständigen und gemeinnützigen Sportvereine im Kreis Rotenburg (Wümme). Als KreisSportBund Rotenburg (Wümme) sehen wir unsere wichtigste Aufgabe darin, durch Bewegung, Spiel und Sport einen wesentlichen Beitrag zum persönlichen Wohlergehen der Menschen in unserem Landkreis zu leisten. Deshalb schaffen wir Rahmenbedingungen für hilfreiche und förderliche Angebote, damit Menschen jeder kulturellen und sozialen Herkunft und mit unterschiedlichen Voraussetzungen Vereinssport treiben können. Unser gesamtes Handeln richtet sich dabei nach unserem Motto „Für den Sport vor Ort“.

2. Lebensqualität durch Gesundheit

Körperliche Bewegung ist ein unverzichtbarer Bestandteil von Lebensqualität und Lebenserfüllung. Mit unseren Sportvereinen verbindet uns ein gemeinsames Sportverständnis, das Menschenwürde, Toleranz und Fairplay in den Mittelpunkt stellt. Unser gemeinsames Grundverständnis orientiert sich an einem Miteinander mit hohem Respekt vor jedem Einzelnen und dem Recht auf Anderssein. Wir stellen uns auf die sich verändernden Grundbedingungen des Zusammenlebens, also von Arbeit, Freizeit, Familie und Altersentwicklung sowie auf die entsprechenden Verhaltensveränderungen der Menschen ein. Die Bürgerinnen und Bürger erwarten vom Sport neben Freude und Freizeitgestaltung gesundheitsvorsorgende und gesundheitserhaltende Maßnahmen. Mit unserem Engagement wollen wir die Leistungsfähigkeit und Leistungsbereitschaft der Menschen erhalten und stärken. Wir machen uns gemeinsam stark für mehr Lebensqualität und Gesundheit für alle Menschen im Landkreis Rotenburg (Wümme).

3. Sport für alle im Verein

Um den Interessen, Bedürfnissen und individuellen Möglichkeiten der Menschen in unserem Landkreis gerecht zu werden, halten wir eine Angebotsvielfalt, die sowohl Breiten- und Trendsport sowie Gesundheits- und Rehabilitationssport als auch Wettbewerbs- und Leistungssport umfasst, vor. Dabei richtet sich unsere Aufmerksamkeit auf alle Altersgruppen und auf ihre sozial-, geschlechts- und körperspezifischen Bedürfnisse sowie auf gelungene Integration und Inklusion im Sportverein. Darüber hinaus bietet der Sport in unseren Vereinen interessante Begegnungen zwischen den Generationen und ermöglicht den Erwerb sozialer Kompetenzen und wertvoller Freundschaften. Unsere Kinder und Jugendlichen, wie auch Familien und Senioren, schätzen die vielfältigen Möglichkeiten, auch über den Sport hinaus Freude und Begeisterung zu erleben. Wir machen uns dafür stark, dass Bürgerinnen und Bürgern, auch in ländlichen Regionen, wohnortnah möglichst viele Sportarten angeboten werden.

4. Entwicklung aus Tradition und für die Zukunft

Wir wollen einen aktiven Beitrag leisten, den Landkreis Rotenburg (Wümme) mit seinem abwechslungsreichen Charakter, seiner herrlichen Landschaft und attraktiven Städten und Gemeinden zu erhalten und weiter zu entwickeln. Der Vereinssport wird sich als ein wichtiger Kulturträger aktiv in die Entwicklungsaufgaben unseres Landkreises einmischen und seine Verantwortung und sein Engagement auch über den Sport hinaus auf allen Ebenen des Landkreises wahrnehmen und einbringen. Wir wissen, dass Vereinssport ein wichtiges Kulturgut unserer Zeit ist. Wir machen uns dafür stark, dass die Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Rotenburg (Wümme) ihren Vereinsport mit dem Gefühl von Sicherheit, sozialer Akzeptanz und dem Anspruch auf Unversehrtheit ausüben können.

Wir wissen, dass eine erfolgreiche Sportorganisation eine starke Interessenvertretung braucht. Deshalb unterstützen wir, dass alle Ebenen unserer Sportorganisation ihre Interessen vor Ort konstruktiv und zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger aktiv vertreten können. Bei der Weiterentwicklung des Vereinssports im Landkreis Rotenburg (Wümme) sind uns die sozialen Errungenschaften der Agenda 21, das internationale Aktionsprogramm zur nachhaltigen ökologischen, ökonomischen und sozialen Entwicklung sowie die Gleichstellung der Geschlechter Verpflichtung. Neben den Sport- und Freizeitangeboten leisten wir als KreisSportBund gemeinsam mit unseren Mitgliedsvereinen auf vielfältige Weise wesentliche Beiträge zur Demokratieentwicklung, zur Steigerung der Lebensqualität und zum Erhalt des sozialen Friedens.

5. Bürgerschaftliches Engagement durch gelingendes Miteinander

Die vielfältige Arbeit im Vereinssport wird überwiegend von Ehrenamtlichen geleistet. Wir wertschätzen und pflegen ehrenamtliche Tätigkeiten und fördern dadurch das bürgerschaftliche Engagement im und durch Sport. Das gelingende Miteinander von ehrenamtlichen, haupt- und nebenberuflichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist von Vertrauen, gegenseitigem Respekt und Dialog getragen. Die Verantwortlichen in unseren Vereinen legen großen Wert auf die im Sport unverzichtbaren Werte „Teamgeist, Verantwortung, Selbstbewusstsein und Fairness“.

6. Sport macht schlau

Wir wissen um den Zusammenhang und Stellenwert von positiven Umfeldbedingungen und den zu erwartenden Lern- und Entwicklungsergebnissen bei Kindern und Jugendlichen. Durch Sport und Vereinsleben können diese positiven Effekte hilfreich unterstützt werden. Deshalb werden wir auch in Zukunft anbieten, mit Schulen und anderen Bildungseinrichtungen zu kooperieren und unsere Kompetenzen in die Prozesse des gemeinsamen Lernens ein zu bringen. Gerade die Entwicklung der Ganztagsschulen bietet Chancen, die wir als Sportorganisation nutzen wollen. Wir sehen vielfältige Möglichkeiten, die schulischen Impulse zum Wohle der Kinder und Jugendlichen durch sportliche und kreative Angebote zu unterstützen und weiter zu vertiefen.

7. Sport- und Bewegungsräume zum Wohlfühlen

Unser grundsätzliches Ziel ist, dass im Landkreis Rotenburg (Wümme) jeder interessierte Bürger Vereinssport treiben kann. Unsere Aufgabe sehen wir darin, vielfältige Sportgelegenheiten zu ermöglichen und sowohl zielgruppengerechte als auch bedarfsgerechte Sportstätten vorzuhalten. Wir wollen uns nachdrücklich dafür einsetzen, dass die Modernisierung und Weiterentwicklung bestehender Sportstätten voran getrieben wird. Wir schätzen die gute Zusammenarbeit mit Politik und Verwaltung im Landkreis. Uns ist wichtig, die Eigeninitiative unserer Sportvereine zur Verbesserung der Sport- und Bewegungsräume zu unterstützen, weil wir wissen, dass dadurch die sportlichen Angebote vor Ort optimiert werden.

8. Kooperationen bringen Nutzen

Weil wir uns für die kulturelle Prägung unseres Landkreises mitverantwortlich fühlen, legen wir unser politisches Handeln offen und machen unsere Zukunftsvorstellungen und Pläne transparent. Zur Sicherstellung des Sports im Landkreis Rotenburg (Wümme) und in unserer Region brauchen wir Partner und bieten uns auch als Partner an. Aus diesem Grunde wurde im Bereich des Vereinssports 2014 die Sportregion Osterholz-Rotenburg-Verden mit unseren Kooperationspartnern, den Kreissportbünden Osterholz und Verden, gegründet. Wir wünschen uns die vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit für die Belange des Sports mit Verantwortlichen aus Politik und Verwaltung, aus Wirtschaft und Industrie, den Medien und der Öffentlichkeit. Wir wissen, dass wir gemeinsam mit anderen gemeinsam die Aufgaben angehen und Ziele im Vereinssport zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Rotenburg (Wümme) erreichen können.

9.  Wir wollen kompetent sein

Wir wissen wie wichtig Fort- und Weiterbildung für Alle ist. Deshalb bilden sich auch unser Vorstand, unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, unsere Ausschussmitglieder und unsere Referenten ständig fort, um unseren Mitgliedsvereinen und unseren Lehrgangsteilnehmern und Lehrgangsteilnehmerinnen ein hohes Maß an Kompetenz und Beratung in allen Bereichen des Vereinssports bieten zu können.