1. Lizenzstufe

Themen und Termine

Alle ÜL C-Ausbildungen sind über das Bildungsportal des LSB Niedersachsen einsehbar und online zu buchen.


Allgemeine Informationen

Wie ist die Ausbildung für die 1. Lizenzstufe im LSB Niedersachsen strukturiert?

Die ÜL C-Lizenz Breitensport sportartübergreifend umfasst 120 LE. Die Ausbildung ist in drei Module gegliedert:

1. Grundlehrgang (40 LE):

  • Basiswissen im Breitensport
  • Allgemeine Themen: Organisieren von Übungsstunden, Leiten von Gruppen, Kennenlernen von Vereinsstrukturen
  • Sportpraktische Inhalte: Fitnesstraining, Spiele, Rhythmus und Bewegung, Bewegen an und mit Geräten

2. Aufbaulehrgang (40 LE):

  • Systematischer und langfristiger Trainingsaufbau
  • Effektive und motivierende Vermittlungsformen im Sport
  • Bedeutung der Entwicklungsphasen für die Gestaltung von Übungsstunden
  • Gruppenprozesse und ÜL-Verhalten

3. Spezialblocklehrgang oder einzelne Spezialblockbausteine (40 LE):

Während der Grund- und Aufbaulehrgang für den Lizenzerwerb verpflichtend sind, können die Teilnehmer/innen in diesem Modul selbst entscheiden, ob sie sich spezialisieren (Spezialblocklehrgang) oder vielseitig qualifizieren (mehrere Spezialblockbausteine) möchten Grafik. Zur Auswahl stehen dabei die Profile Kinder, Jugendliche, Erwachsene oder Ältere.

Welche Wege führen zur ÜL C-Lizenz?

Der Einstieg in die Lizenzausbildung kann über den Grundlehrgang oder über die Bausteine aus den Spezialblöcken erfolgen. Die Teilnahme an dem Aufbaulehrgang ist erst nach Abschluss des Grundlehrgangs möglich. Zwischen Grund- und Aufbaulehrgang können Spezialblockbausteine belegt werden. Die Themenbausteine aus den Spezialblöcken sind zeitlich und inhaltlich frei kombinierbar. Die ÜL C-Lizenz wird erteilt, wenn 120 LE gesammelt wurden und die lehrgangsbegleitenden Aufgaben innerhalb von max. 2 Jahren absolviert wurden.

Welche lehrgangsbegleitenden Aufgaben müssen erfüllt werden?

  • Spielbeschreibungen
  • Vereinsfragebogen
  • Lehrversuch in der Lehrgangs- oder Vereinsgruppe
  • Schriftliche Stundenplanung zum Lehrversuch
  • Hospitation bei einem Lehrversuch in einer Vereinsgruppe

Eine aktive und regelmäßige Teilnahme an allen Ausbildungsabschnitten (120 LE) ist verbindlich. Fehlzeiten müssen nachgeholt werden.

Dem Lizenzantrag sind eine Erste-Hilfe-Bescheinigung (max. 2 Jahre alt), ein Passfoto sowie die unterschriebene Verhaltensrichtlinie zum Schutz vor sexualisierter Gewalt im Sport beizufügen.

Wer kann teilnehmen?

Voraussetzungen für die Teilnahme:

  • Vollendung des 16. Lebensjahres
  • Nachweis der Mitgliedschaft und einer Tätigkeit bzw. angestrebten Tätigkeit in einem Turn- oder Sportverein (Unterschrift und Stempel des Vereins)
  • Erfahrung in der praktischen Vereinsarbeit und in mindestens einer Sportart

Was kostet die Ausbildung?

Die Lehrgangsgebühr beträgt für Teilnehmer/innen aus Mitgliedsvereinen des LSB Niedersachsen:

Grundlehrgang: 105,- € (210,- €* / 420,- €**)
Aufbaulehrgang: 105,- € (210,- €* / 420,- €**)
Spezialblocklehrgang: 105,- € (210,- €* / 420,- €**)
Spezialblockbausteine (8 – 10 LE): 35,- € (70,- €* / 140,- €**)
Spezialblockbausteine (15 – 20 LE): 50,- € (100,- €* / 200,- €**)

 * Mitglieder in einem anderen LSB / ** kein Vereinsmitglied

In den Gebühren sind die Kosten für Lehrmaterialien und Bewirtung enthalten.

Wie wird die Lizenz verlängert?

Die erworbene Lizenz ist zunächst für vier Jahre gültig. In dieser Zeit müssen Fortbildungen im Umfang von mindestens 15 LE besucht werden.

Bereits abgelaufene Lizenzen können mit zusätzlichen Fortbildungen verlängert werden. Wird kein Fortbildungsnachweis erbracht, ist die Lizenz ungültig.