07.09.2020 13:22

KreisSportTag 2020 fand jetzt statt


Aufgrund der Corona-Pandemie hatten auch wir, der KreisSportBund Rotenburg, seine Jahreshauptversammlung, den KreisSportTag 2020, verschieben müssen. Diesen haben wir nun unter der Einhaltung der gültigen Hygienebestimmungen am vergangenen Donnerstagabend im Restaurant Zum Hollengrund in Heeslingen nachgeholt.

Nachdem unser Vorsitzender Jörn Leiding die Delegierten aus den Mitgliedsvereinen und Ehrenmitglied Wilhelm Rathjen begrüßt hatte, erwähnte er, dass der Kreissportbund dieses Jahr aufgrund der besonderen Situation Gäste nicht eingeladen hätte. Landrat Hermann Luttmann, MdL Eike Holsten und MdL Marco Mohrmann ließen aber Grüße ausrichten.

Er stellte dann den Anwesenden die kommissarischen Vorstandsmitglieder Jens Bartsch (Bildung) und Tobias Woelki (Protokoll) sowie Sportjugendreferent Frieder M.Hütten vor.

Beim Totengedenken wurde besonders des ehemaligen Kreissportbundvorsitzenden und Ehrenvorsitzenden Peter Schmoe gedacht.

Nachdem das Protokoll des letzen KreisSportTages einstimmig genehmigt wurde ging Leiding im Rechenschaftsbericht des Vorstandes noch einmal besonders auf die Unterstützung des Landkreises Rotenburg (Wümme) ein und erwähnte, dass andere Kreissportbünde uns darum beneiden würden. Besonders bedankte er sich auch bei allen Ehrenamtlichen in den 284 Mitgliedsvereinen des KreisSportBundes. Danach stellte er den Delegierten die Jahresrechnung 2019 vor, bei der es ein, zwei Nachfragen gab, die aber zur Zufriedenheit beantwortet werden konnten.

Nach dem Bericht der Kassenprüfer wurde der Vorstand einstimmig entlastet. Nachdem der Haushaltsvoranschlag, der ein Volumen von ca. 880.000€ umfasst, genehmigt wurde, hatten die Delegierten über die Geschäftsordnung des Vorstandes abzustimmen. Die Geschäftsordnung musste nun, nach der letzen Satzungsänderung, in unserem KreisSportBund eingeführt werden. Hier brachte der Vorstand selbst noch redaktionelle Änderungen vor, die dann auch genehmigt wurden.

Die Tagesordnungspunkte „Beschluss über Anträge“ und „Verschiedenes“ konnten dann schnell abgehakt werden, weil Anträge nicht vorlagen und unter „Verschiedenes“ auch nur noch zwei, drei Wortmeldungen mehr erfolgten.

v.l.: Tobias Woelki, komm. Vorstandsmitglied für das Protokollwesen, Jens Bartsch, komm. Vorstandsmitglied für Bildung, Frieder M.Hütten, Sportjugendreferent und BeSS-Servicestelle