01.11.2020 11:44

Auf`s Podest gestellt


Im wahrsten Sinne des Wortes wurde Julia Sauerwein, Abteilungsleitung Tennis vom VfL  Visselhövede, bei ihrer Ehrung im Rahmen der Aktion „Ehrenamt überrascht“ die der LandesSportBund Niedersachsen auch in diesem Jahr wieder durchführt, auf´s Podest gestellt.

In der Laudatio des Vereinsvorstandes zu dieser Ehrung  heißt es:

“Liebe Julia, wir sind heute hier, weil wir einfach „Dankeschön“ sagen wollen. Bei der Aktion „Ehrenamt überrascht“ des LSB/KSB haben wir dich als „Vereinsheld“ nominiert und darum sind wir zusammengekommen, um dich zu überraschen. Du bist noch gar nicht so lange Mitglied bei uns im Sportverein und hast hier doch schon deutliche Spuren hinterlassen. Als Erstes hast du das Amt der Abteilungsleitung Tennis im Gesamtverein übernommen. Durch dein beharrliches Engagement hat die Tennisabteilung ein deutliches Mitgliederwachstum zu verzeichnen. So etwas geht nicht alleine – da steckt viel Arbeit im Hintergrund dahinter. Die Ideen für deine Abteilung gehen dir anscheinend nicht aus, um einige zu nennen:

  • Zusätzliche Gelder bei der Lotto-Sport-Stiftung akquirieren
  • Für die Jüngsten in der Abteilung die Einführung der Bewegungsschule
  • Kooperation im Ganztagsbereich der OBS Visselhövede
  • Durchführung von Tennis Camps auf der Sportanlage
  • Seit neuestem die Zusammenarbeit mit der Tennisschule Hamijou um professionelles Training anbieten zu können
  • Nun als Projekt die Sanierung von zwei Tennisplätzen

Wir hoffen, dass wir dieses große Projekt in naher Zukunft gemeinsam realisieren können, um auch für die Zukunft gut gerüstet zu sein.

Danke für die gute Zusammenarbeit, mach weiter so, damit wir gemeinsam noch viel für den VfL Visselhövede bewegen können. Der Vorstand.“

Vorstand und Mitglieder des Vereins stellten Julia Sauerwein bei der Ehrung auf ein kleines Podest um ihre Wichtigkeit für den VfL Visselhövede dadurch zu demonstrieren.

Für die Sportregion Osterholz -Rotenburg-Verden nahm Konrad Roll, Sportreferent für Vereinsentwicklung, die Ehrung vor.